Die Verborgene Welt

Aktuelle Zeit: So 22. Okt 2017, 19:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



privates Board, Registrierung nur auf Anfragen und Einladung möglich


  User Information

Benutzeravatar




Facebook, Google Login



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 374

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Fringe – Grenzfälle des FBI
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2013, 17:16 
Benutzeravatar
Bild


Handlung

Die Serie handelt von einer in Boston, Massachusetts beheimateten Sonderabteilung des FBI, der sogenannten Fringe Division, deren Spezialgebiet Fälle (zumeist Todesfälle) sind, deren Umstände über den Erfahrungshorizont der modernen Wissenschaft hinausgehen. In vielen der Fälle verwenden der oder die Täter experimentelle Methoden, die nach dem heutigen Stand den „Grenzwissenschaften“ zuzuordnen sind. Im weiteren Verlauf der Serie wird ersichtlich, dass eine der Ursachen für viele dieser Vorkommnisse ein sich anbahnender Konflikt mit einem Paralleluniversum ist.
Im Mittelpunkt der Serie steht die FBI-Agentin Olivia Dunham, die unter der Leitung von Phillip Broyles für die Untersuchung der Fälle zuständig ist. Unterstützung erhält sie von einem exzentrischen Wissenschaftler namens Dr. Walter Bishop, der sich in den 80er Jahren im Auftrag des US-Militärs mit eben jenen wissenschaftlichen Gebieten beschäftigt hat, die in der Gegenwart im Mittelpunkt der Ermittlungen stehen. Tatsächlich stellt sich heraus, dass Dr. Bishops Forschungen in vielen Fällen sogar in direktem Zusammenhang mit den Fällen stehen. Da Dr. Bishop aufgrund psychischer Probleme siebzehn Jahre als Insasse in einer Nervenheilanstalt verbracht hat, muss sein erwachsener Sohn, Peter Bishop, die Vormundschaft für seinen Vater übernehmen. Da Peter ebenfalls über wissenschaftliche Kenntnisse verfügt, ist auch er fortan als Berater für das FBI tätig. Neben Peter wacht auch die FBI-Agentin Astrid Farnsworth über Walter und seine Experimente.
Im Laufe ihrer Ermittlungen kommt Olivia oft bei Massive Dynamic an. Dies ist eine von Dr. William Bell gegründete und von Nina Sharp geleitete Firma in New York mit sehr großem Einfluss im Weltmarkt. Fast alles, was mit Wissenschaft und Technik zu tun hat, hat eine Verbindung zu Massive Dynamic. Massive Dynamic beschäftigt die besten Wissenschaftler in den unterschiedlichsten Bereichen und hat daher unbegrenzte Möglichkeiten. Nach dem Tod von Dr. Bell wird Walter Bishop Alleinerbe sämtlicher Aktien der Firma, sie gehört nun ihm. Das Motto der Firma lautet „Was wir tun? Was tun wir nicht?“.
Gegen Ende der zweiten und im Verlauf der dritten Staffel nimmt auch die Fringe Division der Parallelwelt einen größeren Platz im Handlungskonzept ein. Diese Einheit hat überwiegend die Aufgabe, die Risse, die durch das Zerstören der Welten erscheinen, auf ihrer Seite zu versiegeln. Im Mittelpunkt stehen hierbei die Agents Olivia Dunham (beziehungsweise von Walter Bishop im englischen Original mit dem Namen Fauxlivia, Falsche Olivia bedacht, im Drehbuch und der deutschen Synchronisation auch Bolivia, B-Olivia ), Charlie Francis und Captain Lincoln Lee, sowie der Verteidigungsminister Walter Bishop (beziehungsweise Walternativ, wie ihn sein anderes Ich getauft hatte).

Vorspann

Bei Fringe wechseln sich, anders als bei den meisten anderen Fernsehserien, verschiedene Vorspanne in unregelmäßigen Abständen innerhalb der Staffeln ab. Dabei sind sie ein wesentlicher Bestandteil der Mysteryserie, da sie zu Beginn einer Episode signalisieren, in welcher Zeit und in welchem Universum die Folge spielt. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Grundvorspanne, welche jeweils aus wissenschaftlichen Animationen und Bildern bestehen und dabei mit passenden Begriffen unterlegt sind, die sich im Laufe der Staffeln ändern.
Die erste Version, welche den Hauptvorspann darstellt, ist überwiegend in einem blauen Farbton gehalten und findet in den ersten beiden Staffeln fast immer Verwendung. Hierbei handelt die Episode im Realuniversum zur gegenwärtigen Zeit.
Da ab Folge 22 der zweiten Staffel bestimmte Folgen vorwiegend im Paralleluniversum handeln, ist der Vorspann bei diesen in einem rötlichen Ton gehalten. Auch hier findet die Handlung in der Gegenwart statt.
Für Folge 16 der zweiten Staffel, die größtenteils im Realuniversum und im Jahre 1985 spielt, wurde ein Retro-Vorspann erstellt, der im Stil der damaligen Möglichkeiten gehalten ist. In der fünfzehnten Episode der dritten Staffel findet der Beginn noch einmal seine Verwendung, da hier die Episode im Jahre 1986 handelt.
Der vierte Vorspanntyp wurde nur für die Finalfolge der dritten Staffel genutzt und ist in grau gehalten. Da die Handlung in der Zukunft spielt, sind deshalb auch die verwendeten Begriffe die zukünftiger Wissenschaften.
Zu Beginn der vierten Staffel wurde ein fünfter, in Gelb gehaltener Vorspann eingeführt, der für die gegenwärtigen Universen, aus deren Zeitlinie zunächst Peter entfernt wurde, steht.
In der 19. Folge der vierten Staffel und der fünften Staffel, welche im Jahr 2036 spielt, wird ein weiterer Vorspanntyp eingeführt. Dieser unterscheidet sich jedoch grundlegend zu all seinen Vorgängern. Es wird nicht mehr nur ein Tatort gezeigt, sondern alle Menschen hinter einer Mauer mit Stacheldraht. Der Farbton ist blau. Außerdem werden keine Begriffe der Wissenschaft verwendet, sondern solche, die der totalitäre Staat unterbindet, wie Freiheit oder freier Wille. Damit nimmt er Bezug zur Unterdrückung der menschlichen Bevölkerung seitens der Beobachter.

Staffel 1
Im Verlauf der ersten Staffel stellt sich heraus, dass hinter den Fällen, die von der Fringe Division untersucht und als „das Schema“ (orig. „the Pattern“) zusammengefasst werden, eine terroristische Organisation mit Namen „Zerstörung durch Fortschritte der Technologie“, kurz ZFT, steckt. Eine noch ungeklärte Rolle spielen ferner die „Beobachter“ (orig. „Observers“), eine Gruppe glatzköpfiger, emotionslos agierender Männer, die bei allen mit dem „Schema“ zusammenhängenden Vorkommnissen anwesend sind und diese schriftlich dokumentieren. Darüber hinaus stoßen Dunham und ihre Kollegen im Laufe ihrer Ermittlungen häufig auf Verwicklungen einer weltweit tätigen Forschungsfirma namens Massive Dynamic, deren Gründer Dr. William Bell einst ein Kollege und Freund Walters war. Die beiden haben in den 80er Jahren Experimente mit Kindern durchgeführt, um bei diesen übermenschliche Fähigkeiten freizusetzen. Olivia erfährt schließlich, dass sie selbst eines dieser Kinder war. Am Ende der ersten Staffel stellt sich dann heraus, dass ZFT die Absicht verfolgt, sich Zugang zu einem Paralleluniversum zu verschaffen, in dem sich Bell seit einigen Jahren aufhält.

Staffel 2
In der zweiten Staffel stellt sich heraus, dass Agenten aus dem Paralleluniversum bereits seit einiger Zeit im gewohnten Universum tätig sind. Als biomechanisch veränderte Gestaltwandler sind sie in der Lage, das Aussehen jedes Menschen anzunehmen, wobei sie ihre Opfer in der Regel töten, bevor sie deren Identität annehmen. So tötet einer der Gestaltwandler den FBI-Agenten Charlie Francis, einen Kollegen von Olivia, nachdem diese von einer Reise ins Paralleluniversum zurückgekehrt ist. Olivia gelingt es jedoch schließlich, den falschen Charlie zu entlarven und zu töten. Von Bell erhielt sie die Warnung, es drohe ein Krieg mit dem Paralleluniversum. Schließlich wird bestätigt, was bereits am Ende der ersten Staffel angedeutet wurde: Peter ist in Wirklichkeit nicht der Sohn Walters aus dem gewohnten Universum. Dessen Sohn Peter war als Kind gestorben, woraufhin Walter den Sohn seines Gegenstücks aus dem Paralleluniversum als „Ersatz“ in sein Universum holte und damit ungewollt den Konflikt in Gang setzte.
Der Walter des Paralleluniversums ist mittlerweile zum Verteidigungsminister der USA aufgestiegen und somit scheinbar der Oberbefehlshaber der Gestaltwandler, die das gewohnte Universum seit Jahren infiltrieren. Kaum hat Peter erfahren, dass er aus dem Paralleluniversum stammt, wird er von seinem eigentlichen Vater aufgesucht, der ihn in sein eigenes Universum zurückholt. Walter, Olivia und einige weitere Leute, die zu den Kindern gehörten, mit denen Walter in den 80er Jahren experimentiert hatte, folgen ihnen jedoch, um Peter zurückzuholen. Sie erfahren, dass „Walternativ“ (orig. „Walternate“), wie Walter sein Gegenstück aus dem Paralleluniversum nennt, plant, Peter an eine Maschine anzuschließen, mit der er das gewohnte Universum zerstören will. Es kommt zum Wiedersehen von Walter und Bell, wobei letzterer am Ende sein Leben opfert, damit Olivia, Walter und Peter ins gewohnte Universum zurückkehren können. In Wahrheit hat „Walternativ“ jedoch Olivia gefangengenommen und durch die Olivia seiner Welt ersetzt, die unter seinem Befehl steht.

Staffel 3
Zu Beginn der dritten Staffel wechselt die Handlung wiederholt zwischen den beiden Universen. Im gewohnten Universum infiltriert die Olivia des Paralleluniversums die Fringe Division und hilft bei der Untersuchung weiterer Fälle, die mit dem Paralleluniversum im Zusammenhang stehen, versucht dabei jedoch, ihre Tarnung aufrechtzuerhalten und die Bemühungen der Fringe Division, die Bedrohungen durch das Paralleluniversum abzuwehren, zu sabotieren. Zudem beginnt sie eine Beziehung mit Peter, der sich zuvor bereits zur Olivia des gewohnten Universums hingezogen fühlte. Walter hat derweil von Bell dessen Firma, Massive Dynamic, geerbt.
Im Paralleluniversum hat „Walternativ“ die Olivia des gewohnten Universums einer Gehirnwäsche unterzogen und davon überzeugt, sie sei tatsächlich die Olivia Dunham seines Universums. So arbeitet sie nunmehr in der Fringe Division seines Universums und hilft bei der Untersuchung von Fällen, die laut „Walternativ“ mit der Bedrohung durch das gewohnte Universum zusammenhängen. Ihr Unterbewusstsein versucht jedoch, sie in Gestalt von Peter davon zu überzeugen, sie gehöre nicht in dieses Universum und müsse in ihr eigenes Universum zurückkehren. Auch ihr direkter Vorgesetzter, der Phillip Broyles des Paralleluniversums, äußert wiederholt seine Kritik an der Strategie von „Walternativ“. Olivia erwähnt während eines Falles von Kindesentführung, dass sie vom FBI sei, welches aber im Paralleluniversum vor 10 Jahren geschlossen wurde. Broyles stellt Olivia zur Rede, lässt sie aber gehen. Olivia, die nach einem gescheiterten Fluchtversuch festgenommen wird, findet Hilfe von Broyles. Die andere Olivia fängt derweil eine „Beziehung“ mit Peter an, jedoch erhält dieser nach der gemeinsamen Nacht eine Nachricht einer Putzfrau, die zuvor eine Erscheinung der richtigen Olivia hatte. Peter testet daraufhin „Folivia“ (orig. „Fauxlivia“) und findet heraus, dass es die Falsche ist. „Folivia“ flüchtet, kann jedoch vom FBI verhaftet werden. Bevor „Folivia“ einer Befragung unterzogen werden kann, wird sie vom Paralleluniversum zurückgeholt. Im Austausch wird der Körper des toten Broyles, der Olivia seinerseits zur Rückkehr in das gewohnte Universum geholfen hat, geschickt. Die zurückgekehrte Olivia und Peter haben nun immense Schwierigkeiten, ihre aufflackernde Beziehung zu erweitern. Hinzu kommt, dass „Folivia“ von Peter schwanger ist. Massive Dynamics gelingt es, die Maschine größtenteils zusammen zu bauen, allerdings hat „Folivia“ ein Teil gestohlen und man kann nun die Maschine nicht anschalten. Als Peter sich jedoch nähert, bewegt sich die Maschine und er bekommt Nasenbluten. Nach einer Recherche von Nina stellt sich heraus, dass Peter der Schlüssel zu der Maschine ist. Diese kann entweder ein Universum erschaffen oder eins zerstören, und allein welche Olivia Peter liebt entscheidet darüber.
Die Maschine wird schlussendlich von der anderen Seite aus von „Walternativ“ aktiviert und Peter versucht diese abzuschalten, wird jedoch von einer Art Schutzschild zurückgeworfen und landet im Krankenhaus. Als er wieder erwacht, steigt er in ein Taxi, das ihn nach New York bringen soll. Walter und Astrid finden währenddessen heraus, dass das Phänomen der spontanen Blitze, die an vielen Stellen des Landes Menschen verletzen, sich wie eine Schneise quer durchs Land zieht: vom Punkt, an dem sich ihre Maschine befindet, bis hin zu Liberty Island, wo sich die Maschine im Paralleluniversum befindet. Walter lässt die Maschine daraufhin auch in diesem Universum nach Liberty Island bringen, um diese Schneise möglichst klein zu halten. Währenddessen informiert Sam Weiss Olivia über die "ersten Menschen" und dass es einen Schlüssel gibt, der es Peter erlaubt, in die Maschine zu steigen – es stellt sich heraus, dass Olivia und ihre telekinetischen Kräfte dieser Schlüssel sind. Mit Olivias Hilfe kann Peter schlussendlich in die Maschine steigen und wacht daraufhin plötzlich in New York 2026 beim One World Trade Center auf. In der Zukunft beginnt nun auch das gewohnte Universum Risse, wie sie im bereits zerstörten Paralleluniversum auftraten, zu bilden. Walter findet heraus, dass das Central Park-Wurmloch 250 Millionen Jahre in die Vergangenheit deutet und die Maschine so Stück für Stück in die Vergangenheit gesendet wurde, was den „erste Menschen“-Mythos begründet. Walter überzeugt Peter, dass er eine andere Entscheidung in der Vergangenheit fällen kann, wenn er in die Maschine steigt. Wieder im Jahr 2011 angekommen, wacht Peter so in der Maschine auf und verbindet die Räume beider Universen, in denen die Maschine steht, zu einem, sodass die beiden Fringe-Teams aufeinander treffen. Peter überzeugt sie, dass sie zusammenarbeiten müssen, um beide Universen zu retten, und die Olivias und Walters einigen sich zusammenzuarbeiten, woraufhin Peter plötzlich verschwindet. Außerhalb in Liberty Island sieht man die Beobachter stehen; „September“ sagt zu „Dezember“, dass seine Freunde ihn bereits vergessen und Peter seine Aufgabe erfüllt habe, womit die dritte Staffel endet.

Staffel 4
Etwa drei Jahre sind inzwischen seit der Gründung der Fringe Division vergangen. Olivia Dunham, Walter Bishop und Astrid Farnsworth gehören dieser von Phillip Broyles geführten und der Öffentlichkeit nicht bekannten Spezialeinheit an. Den vor kurzem durch Peter Bishop erschaffenen Übergang zwischen den Paralleluniversen nutzen nun die beiden Einheiten, um auch von der jeweils anderen Seite zu operieren. Peter, der Sohn Walters, wurde von den Beobachtern durch das Umschreiben der Zeitlinie aus allen Gedächtnissen und ehemaligen Handlungen entfernt und starb auf beiden Seiten in früher Kindheit. So sind die Rollenverteilungen im Team leicht verändert, zum Beispiel begleitet Astrid Olivia bei den Außeneinsätzen und Walter beobachtet alles vom Labor aus, wo er auch wohnt. Gleichzeitig erinnert sich die Olivia aus der Parallelwelt ebenfalls nicht an Peter, der der Vater ihres Kindes war. Das Kind existiert durch die Entfernung Peters aus beiden Universen auch nicht mehr. Doch zur Beunruhigung der Beobachter brechen immer wieder Spuren des erwachsenen Peters durch. Diese ängstigen im Besonderen Walter, da er sich nicht erklären kann, wer der unbekannte Mensch ist. Bald glaubt er, er sei geistesgestört und müsse wieder ins St. Claires. Erst als Olivia ihn daran hindert, mittels medizinischer Instrumente sein Gehirn zu schädigen, um die Halluzinationen von Peter zu beenden, stellt sich heraus, dass Peter nicht nur Walter in Spiegelflächen erscheint, sondern auch in Olivias Träumen vorkommt. Kurz darauf erscheint Peter auch in der Wirklichkeit.
Durch einen Fall kommt die Fringe Division der Realwelt mit Lincoln Lee zusammen, der von nun an der Einheit zur Seite steht. Obwohl er vor Peters Verschwinden schon einmal das Team unterstützt hatte, erinnert sich keiner daran, auch er selbst nicht. Gleichzeitig herrscht großes Misstrauen zwischen den beiden Spezialeinheiten, was zu Konflikten führt. Captain Lincoln Lee aus dem Paralleluniversum wird in einem Fall von einem Attentäter erschossen.
Olivia erinnert sich vermehrt an Ereignisse der alten Zeitlinie, und vergisst Erlebnisse der neuen Linie. Der Beobachter "September" erscheint und erzählt, dass Olivia auch aus der alten Zeitlinie ist und in jeder bekannten Zukunft sterben wird. Der Gegenspieler der 4. Staffel ist der aus früheren Staffeln bekannte Jones, dessen Ziel es ist ein eigenes Universum zu erschaffen und vorher beide anderen Universen zu zerstören. Dabei benutzt er Cortexiphan-Kinder, um an bestimmten Punkten der Erde Erdbeben auszulösen, die schlussendlich für die Zerstörung der Universen verantwortlich sein können. Da das Team kurzfristig nicht alle „Kinder“ finden kann, entscheidet man sich zur Trennung der Brücke, um den Prozess aufzuhalten. Lincoln Lee geht in das Paralleluniversum. Nach Trennung der Brücke hören die Erdbeben auf.
Im weiteren Verlauf finden Olivia und Peter den Aufenthaltsort Jones' und bringen ihn am Ende durch die Gedankenkräfte Olivias zur Strecke. Derweil ist Walter fest davon überzeugt, dass sein alter Freund Dr. William Bell noch unter den Lebenden sein muss. Zwar glaubt Nina Sharp Walters Vermutungen nicht, hilft ihm aber bei der Suche nach Bell. Während sich Astrid und Walter gemeinsam auf die Suche nach Bell machen, wird Astrid angeschossen und Walter von Bell entführt. Bell will den Zusammenbruch der beiden Universen auf einem Schiff (Arche) überleben und das „Kind“ mit den stärksten Cortexiphan-Kräften, Olivia, als Energiequelle nutzen. Nachdem Olivia und Peter mit Hilfe von Nina den Aufenthaltsort von Bell per Hubschrauber ausfindig machen können, dringen sie in dessen Schiff ein. Um schließlich die Zerstörung der Universen aufzuhalten, bleibt Walter nichts anderes übrig, als Olivia in den Kopf zu schießen. Nun haben sich auch die schon im Vorfeld von September angekündigten Vermutungen bestätigt: Olivia muss sterben. Danach erklärt Bell Walter, dass er den richtigen Weg gegangen ist. Sofort verschwindet er. Um Olivia dennoch zu retten, entfernt Walter das Projektil aus ihrem Hinterkopf; das Cortexiphan heilt sie. Nachdem sie schließlich im Krankenhaus aufgewacht ist, berichtet sie Peter, dass sie schwanger sei.

Staffel 5
Die letzte Staffel knüpft nahtlos an die neunzehnte Episode der vierten Staffel an, in der die Beobachter in der Zukunft die Weltherrschaft übernommen haben. Olivias und Peters Tochter Etta holt Walter, Peter und Astrid in der Zukunft – im Jahr 2036 – aus dem Bernstein, worin das Fringe-Team sich zum Schutz vor den Beobachtern selbst eingeschlossen hatte. Auf der Suche nach Olivia werden die drei von Henrietta Bishop durch den totalitären Zukunftsstaat der Beobachter geführt. Nachdem sie Olivia gefunden haben, kehren sie über unterirdische Tunnel wieder zurück in das alte, mit Bernstein versiegelte Harvard-Labor. Dort beginnen sie Videos, die Einzelteile des Plans beinhalten, die Beobachter von der Erde zu vertreiben, aus dem Bernstein zu befreien. Dieser Plan wurde Walter von September gegeben, jedoch hat Walter ihn bei einem Verhör des Beobachters Captain Windmark vergessen. Nachdem Broyles sich als Maulwurf enttarnt hat, wird Etta von demselben Beobachter, der als Führer der Beobachter auftritt, erschossen. Als Peter entdeckt, dass viele der Eigenschaften der Beobachter auf eine Sonde im Nacken zurück zu führen ist, implantiert er sich selbst eine dieser Sonden, um Etta zu rächen. Durch ein weiteres Video gelangen Walter, Peter und Olivia in ein Wohnhaus, in dem die Gesetze der Physik scheinbar nicht oder verändert existieren. Sie bringen in Erfahrung, dass ein kleiner, glatzköpfiger Junge (Staffel 1 Episode 15) von einem Mann namens Donald dort versteckt wurde, sich nun jedoch nicht mehr in dem Wohnblock befindet. Durch ein weiteres Video findet das Fringe-Team zwei der Zylinder (Staffel 4 Episode 1). Peter, der nun ganz auf Rache sinnt, stellt Windmark eine Falle, indem er dessen Zukunft determiniert. Bei einer Auseinandersetzung mit ihm verliert Peter fast das Leben. Als Olivia herausfindet, dass die Sonde das Gehirn verändert, schafft sie es Peter zu überreden die Sonde herauszunehmen. Das Fringe-Team kann schließlich den Beobachter-Jungen, der nun den Namen Michael trägt ausfindig machen. Da Walter glaubt, der Junge könnte wissen, wer der mysteriöse Mann namens Donald ist, besorgen die drei elektronische Hilfsmittel, während Nina in einem der Außenlabore von Massive Dynamic auf den Jungen aufpasst. Windmark erfährt schließlich davon und sucht die beiden auf. Es gelingt Nina gerade noch den Jungen zu verstecken, ehe Windmark auftaucht. Sie erklärt dem Anführer der Beobachter, der Junge sei nicht mehr hier und opfert sich schließlich, um das Lesen ihrer Gedanken zu verhindern. Peter, Olivia und Walter kehren zurück, nachdem Windmark den Schauplatz verlassen hat und Walter erfährt schließlich, dass Donald niemand anderes als September ist, der nun jedoch eine menschliche Gestalt angenommen hat. Walter steigt in den Tank und findet den Ort wo sich Donald aufhält. Sie reisen nach New York. Nach einem Gespräch mit dem ehemaligen Beobachter erfahren sie, dass Michael eine genetische Anomalie ist und der Plan vorsieht, dass er in das Jahr 2167 geschickt wird, damit er von einem norwegischen Wissenschaftler studiert wird. Denn Michael ist der Beweis, dass man nicht Emotionen opfern muss, um Intelligenz zu steigern. Somit würden die Beobachter nie existieren. Auf der Flucht vor den Beobachtern verliert Olivia Michael an Windmark. Um den Jungen aus der Forschungsstation auf Liberty Island zu holen, versetzt Walter Olivia Cortexiphan, sodass sie in das alternative Universum reisen kann, dort mit Fauxlivias und Lincolns Hilfe in das Verteidigungsministerium gerät und von dort aus wieder zurück wechselt, um den Jungen herauszuholen. Auf dem Weg zurück in das alternative Universum wird sie von zwei Beobachtern aufgehalten, die sie jedoch ausschalten kann. Schließlich kehren Michael und Olivia wohlbehalten in ihre Welt zurück. Nachdem Broyles von Windmark in dessen Hauptquartier gefangen genommen wird, benutzen sie mehrere Toxine (Staffel 1 Episode 9, Staffel 1 Episode 11 und Staffel 2 Episode 9), die sie in das Belüftungssystem schicken. Dabei sterben sowohl alle Beobachter als auch Loyalisten und es gelingt ihnen, Broyles zu befreien. Peter erfährt außerdem durch ein Video, dass Walter sich opfern muss, da er mit Michael in die Zukunft reisen muss, um dem Jungen den Weg zu dem norwegischen Wissenschaftler zu zeigen. Olivia gelingt es, den Anführer der Beobachter, Captain Windmark mithilfe des Restbestandes an Cortexiphan in ihrem Körper zu töten. Er wird von einem Auto eingeklemmt und stirbt. Schließlich erschaffen sie am Hafen nach einer Schießerei, in der September stirbt, ein großes Wurmloch. Walter tritt mit dem Jungen hindurch. Im Jahr 2015 sind Olivia, Peter und Etta nun im Central Park. Dies spricht nun für ein Gelingen des Plans. Zurück zu Hause findet Peter einen Brief von seinem Vater, in dem das Bild mit einer weißen Tulpe steckt (Staffel 2 Episode 18), der ihn nun zurück in das Labor führen soll, in dem das Video auf ihn wartet, das erklärt, warum Walter nicht mehr existiert.



Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fringe – Grenzfälle des FBI
BeitragVerfasst: Fr 22. Feb 2013, 20:10 
Benutzeravatar
Oh die Serie ist toll. Ich war so froh das es noch eine Staffel gab, auch wenn die fünfte leider die letzte ist und sie wird auch recht schnell vorbei sein. Jden Freitag kommen 2 Folgen. Sind jetzt schon bei Folge 8 glaub ich und 12 Folgen hat die taffel leider nur.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fringe – Grenzfälle des FBI
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2013, 00:43 
Benutzeravatar
Jaa, ich will das die die Serie noch weiter drehen.
Was schau ich sonst nur Nachts an wenn ich nicht Schlafen kann? oO


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fringe – Grenzfälle des FBI
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2013, 18:17 
Benutzeravatar
da wird es dann bestimmt einen Ersatz geben. Aber leider endet mit der 5. Staffel alles.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fringe – Grenzfälle des FBI
BeitragVerfasst: Sa 23. Feb 2013, 19:24 
Benutzeravatar
Ja, ich werd die Serie echt vermissen.
Ansonst schau ich mir halt alles noch mal von vorne an ;D


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker